Das Lesebuch von der Ems

lesebuch cover klein

„Das Lesebuch von der Ems“ – Cover

Gemeinsam mit Elisabeth Pötter erschien 2003 im Regensberg Verlag Münster Das Lesebuch von der Ems – Heiteres und Philosophisches zu plattdeutschen Sprichwörtern und Redensarten entlang der Ems. Es ist bereits vergriffen.

 

Pötter, Otto und Pötter, Elisabeth: Das Lesebuch von der Ems

ISBN-13: 9783792307571
Verlag Regensberg, Münster, 2003
Taschenbuch, 288 Seiten

Coverillustration: Emmy Pötter

Wat, de kann Platt?

Bild: Bernd Robben

Dieser Frage geht das aktuelle Buch des Heimatforschers Bernd Robben aus Emsbüren-Gleesen nach. Der reich illustrierte und ansprechend gestaltete Band versammelt gut 90 Autoren aus dem Osnabrücker und dem Münsterland, die ihre Erfahrungen mit der niederdeutschen Sprache zum Ausdruck bringen. Die Beiträge von zwei bis zehn Seiten sind mal amüsant, mal lehrreich oder interessant, manchmal nachdenklich und häufig heiter. Illustriert sind sie mit zahlreichen Bildern von Theateraufführungen und vielen Zeugnissen des plattdeutschen Lebens. Auflockerung bieten eingestreute niederdeutsche Gedichte und plattdeutsche Erzählungen. Durch QR-Codes ist es überdies möglich, etliche Autoren und Autorinnen selbst sprechen zu hören oder zu plattdeutschen Musikstücken zu gelangen. Das Werk richtet sich somit sowohl an (noch) Plattdeutschsprechende als auch an Leserinnen und Leser, die in der Sprache nicht so sehr beheimatet, dennoch an ihr interessiert sind. Es ist dies denn auch ein ideales Buch zum Verschenken!

Herausgeber:
Helmut Lensing, Bernd Robben u. Christof Spannhoff
Meppen 2021, 384 S., ISBN 978-3-9821831-4-5
24,90 € im Buchhandel oder unter
www.watt-up-platt.de oder kontakt@emslandgeschichte.de